Aktuelle Termine

In Ostwestfalen-Lippe starten die bewährte Reihe "Praktiker Workshops für Ideenmanagement", am 2. Juni 2016 verknüpfe ich dies mit dem EFQM-Modell der Business Excelence. Programm

Am 23. und 24. Juni tagt das ÖPWZ in Salzburg, hier halte ich einen Vortrag "Erfolgsfaktoren im Ideenmanagement" basierend auf empirischen Daten. Programm

Autogenes Training gibt es in diesem Frühjahr als 8-Wochen-Kurs vom 6. April bis zum 25. Mai, immer Mittwochs von 19 bis 20:30 Uhr. Außerdem als Kompaktkurs am Wochende 22. bis 24. Juli, Freitag 14 Uhr bis Sonntag 14 Uhr. Beides in der Leipziger Straße 52, Frankfurt-Bockenheim, jeweils für 150 Euro und von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert - d. h. viele Krankenkassen beteiligen sich bis zu 80% an den Kosten. Anmeldungen gerne per e-Mail: Mail@hdschat.de

Am 27. Oktober 2016 moderiere ich das Mannheimer Gespräch der FOM zur Unternehmensnachfolge - Programm folgt.

Aktuelle Projekte

Erfolgsfaktorenstudie des Ideenmanagements Kurzbeschreibung und Bestellmöglichkeit

Begleitung des Projektes HANDgerecht - Handwerk gesund und demografiegerecht gestalten

Werdegang

Jahrgang 1961, Dipl.-Handelslehrer und Soziologe

Stressmanagement-Trainer und Kursleiter für Autogenes Training (AHAB-Akademie, Berlin), Fortbildung "Rückenschullehrer" (Forum Gesunder Rücken - besser leben), Fitnesstrainer (dflv), NLP-Master (DVNLP), Trainer und Moderator (Institut Neuland, Eichenzell)

EFQM-Selbstbewertungstraining und European Assessor für das EFQM-Modell

1987 bis 2002 verschiedene Tätigkeiten im Bereich von Personal und Organisation

2002 bis 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa)

2008 bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Fraunhofer Institut System- und Innovationsforschung (ISI)

seit 2012 Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Human Resource Management an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

2013 bis 2015 Mitglied im KompetenzCentrum für Public Management der FOM, verantwortlich für den Bereich Human Resource Management

seit 2015 Stellvertretender wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Public Management (ifpm) der FOM

Eigenständige Veröffentlichungen

mit Christian Hanewinkel, Hans-Rüdiger Munzke und Gudrun Richter: Ideenmanagement aus der Lebensmittelwirtschaft. Praxisbeispiele und Handlungsempfehlungen. Hamburg (Behr's Verlag) 2015.

Direkte Beteiligung von Beschäftigten. Historische Entwicklung und aktuelle Umsetzung. Arbeitspapiere der FOM, Nr. 51. Download. Sollte der Download nicht funktionieren sprechen Sie mich gerne an.

mit Thomas Mühlbradt: Stellhebel demografiebewusster Personalarbeit. Eschborn (RKW Kompetenzzentrum) 2013. Die Broschüre liegt als pdf vor, sprechen Sie mich gerne an.

mit Christian Hanewinkel, Christiane Kersting und Hans-Rüdiger Munzke: Ideenmanagement in der Lebensmittelindustrie. Hamburg (Behr's Verlag) 2013.

Ältere Fachkräfte beschäftigen. Ein Ratgeber für Betriebe im demografischen Wandel. München (BC Publications GmbH) 2011.

Erfolgreiche Innovation mit älteren Belegschaften. Reihe Leistung und Lohn. Bergisch Gladbach (Heider) 2008.

Ideen für das Ideenmanagement. Integration von Betrieblichem Vorschlagswesen und Kontinuierlichem Verbesserungsprozess. Köln (Wirtschaftsverlag Bachem) 2005. Das Buch liegt als pdf vor, sprechen Sie mich gerne an.

mit Sibylle Adenauer, Michael Bursee, Jürgen Deller, Frank Lennings, Thomas Mühlbradt, Ralf Neuhaus, Gunter Olesch, Ramona Schawily, Cornelia Seitz und Anike Waszak: Demografische Analyse und Strategieentwicklung in Unternehmen. Köln (Wirtschaftsverlag Bachem) 2005. Das Buch liegt als pdf vor, sprechen Sie mich gerne an.

Soziologie der Telearbeit. Warum Telearbeit so häufig angepriesen und so selten realisiert wird und wie Telearbeit trotzdem funktioniert. Bern u. a. (Peter Lang) 2002. Zugleich Dissertation KU Eichstätt 2001.

Veröffentlichungen in Zeitschriften und Sammelbänden

mit Hans-Rüdiger Munzke: Grenzenloses, ganzheitliches Ideenmanagement, einfach machen. In: Ideen&Management Heft 1/2016, S. 16-20.

Der Ideenmanager als Prozess- und Methoden-Coach. In: HR performance. Heft 1/2016, S. 58-60.

Ideenmanagement in der Industrie 4.0 In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Dortmund (Hrsg.): Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?! Tagungsband zum 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 02. bis 04.03.2015 in Aachen. Dortmund (GfA Press). Beitrag A.1.3

mit Yvonne Ferreira, Stefan Heinemann, Ulrike Hellert und Gottfried Richenhagen: Workshop "Back to the roots: Gesundheit und ein gutes Leben in der Arbeitswelt" In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Dortmund (Hrsg.): Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?! Tagungsband zum 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 02. bis 04.03.2015 in Aachen. Dortmund (GfA Press). Beitrag B.4.7

Ideenmanagement als Kulturarbeit. In: Buchenau, Peter / Geßner, Monika / Geßner, Christian / Kölle, Axel (Hg.) 2016: Chefsache Nachhaltigkeit. Praxisbeispiele aus Unternehmen. Wiesbaden (Springer Gabler), S. 299-314.

mit Gottfried Richenhagen: Arbeitsfähigkeit und Arbeitszeit in der stationären Altenpflege - St. Gereon Seniorendienste. In: ZfA Zeitschrift für Arbeitswissenschaft. 69. Jahrgang, 2015, Heft 1, S. 44-48.

Einfluss von Gestaltungsparametern des Ideenmanagement auf Anzahl und Nutzen der Verbesserungsvorschläge. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hg.): VerANTWORTung für die Arbeit der Zukunft. Tagungsband zum 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 25. bis 27.02.2015 in Karlsruhe. Dortmund (GfA Press). Beitrag B.2.8

mit Ulrike Hellert, Yvonne Ferreira, Anja Gerlmaier, Christina Goesmann, Stephan Hinrichs, Erich Latniak, Ute Peters und Gottfried Richenhagen: Zukunftsfähige und innovative Gestaltungsansätze für die Arbeit - Impulse aus der aktuellen Arbeitsforschung. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hg.): VerANTWORTung für die Arbeit der Zukunft. Tagungsband zum 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 25. bis 27.02.2015 in Karlsruhe. Dortmund (GfA Press). Beitrag D.1.2

mit Gottfried Richenhagen: Arbeitsfähigkeit - Neuere Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung für den öffentlichen Sektor. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hg.): VerANTWORTung für die Arbeit der Zukunft. Tagungsband zum 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 25. bis 27.02.2015 in Karlsruhe. Dortmund (GfA Press). Beitrag D.2.3

mit Hans-Rüdiger Munzke und Viola Hildebrand-Schat: Kreativität in 3D. In: Jürgen Preiß (Hg.): Jahrbuch der Kreativität 2014. Köln (www.jpmk.de).

Mehr Erfolg mit weniger Prämie - 20 Jahre "Sprenger-These". In: HRperformance Heft 3/2014, S. 22-26.

mit Gottfried Richenhagen: Das Haus der Arbeitsfähigkeit und das EFQM-Modell der Business Excellence - Wie passt das zusammen? In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hg.): Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft. 60. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, TU und Hochschule München, 12.-14. März 2014. S. 466-468.

mit Dirk Albers, Heinrich Berensmeier, Peter Bux, Christiane Kersting, Ingo Kowalczyk, Petra Leipold, Michael Luther, Hans-Rüdiger Munzke und Gudrun Richter: Trainingskonzept Ideenmanager IHK Bonn (DIHK).

Alters-Strukturanalysen selbst erstellen. In: rhw praxis - Praxis-Wissen für die Hauswirtschaft. Heft 4/2013, S. 32-39.

Ideenarbeit im demografischen Wandel. In: Swetlana Franken (Hg.): Ideenräume gestalten. Aachen (Shaker) 2013. S. 148-173.

Fallbeispiel Gira Giersiepen. Dem demografischen Wandel begegnen. In: Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI & Institut der deutschen Wirtschaft Köln (Hg.): Flexibilität und Stabilität in Balance - neue Erkenntnisse zu einer vertrauten Verbindung. Köln (Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH) 2013. S. 161-177.

EFQM - Hochglanzbroschüren reichen nicht. In: Quality Engineering 04.2013, S. 12-13.

Ideenmanagement und Business Excellence. In: Ideen&Management. Materialien für nachhaltige Unternehmensführung. Ausgabe Juni-Juli 2013, S. 3-6

mit Hans-Rüdiger Munzke: Fachkräfte intern akquirieren. Der Ideenmanager - gelassen, erfahren und kompetent. In: Der Mittelstand 3/2013, S. 50.

Bewertung der Transfermaßnahmen im Cluster "Zuverlässige mechatronische Systeme". In: Joachim Warschat (Hg.): Transfer von Forschungsergebnissen in die industrielle Praxis. Stuttgart (Fraunhofer Verlag) 2013.

mit Markus Korell: Entwicklung eines Transfermodells. In: Joachim Warschat (Hg.): Transfer von Forschungsergebnissen in die industrielle Praxis. Stuttgart (Fraunhofer Verlag) 2013.

mit Christiane Kersting und Hans-Rüdiger Munzke: Wie lässt sich Ideenmanagement in die Arbeit integrieren? In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (Hg.): Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung. Dortmund (GfA Press) 2013.

mit Thomas Mühlbradt und Petra Jung Erceg: Business Excellence in Age Management (BEAM): Herausforderung und Ziele. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (Hg.): Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung. Dortmund (GfA Press) 2013.

mit Peter Kinne: Mit Business Excellence gegen Unberechenbares. In: io management Nr. 1 Januar / Februar 2013, S. 12-15.

Demografische Personalmaßnahmen und Innovationserfolge. In: Michael Göke & Thomas Heupel (Hg.) 2013: Wirtschaftswissenschaftliche Implikationen des demografischen Wandels. Wiesbaden (Springer Gabler). S. 399-415

mit Hans-Rüdiger Munzke: Erfahrung als Eintrittskarte: Ältere Mitarbeiter sind für das Handlungsfeld Ideenmanagement prädestiniert. In: PERSONALFÜHRUNG 1/2013, S. 60 f.

Veröffentlichungen bis 2012

Vorträge (Auswahl)

Ideenmanagement in der Industrie 4.0 Vortrag beim Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 02. bis 04.03.2015 in Aachen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement - Kurzfristige Mode oder nachhaltiger Nutzen? Einführender Vortrag im Rahmen des neunten Mannheimer Gespräches zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement am 19. November 2015.

Gelehrtenrepublik im Industriebetrieb. Die Behandlung von Ideen zur Prozessoptimierung. Vortrag im Rahmen der Tagung "Von der Allmende zur Share Economy" an der Goethe-Universität Frankfurt am Main am 3./4. Juli 2015.

Bei der vierteiligen Reihe "Starterworkshop zum Ideenmanager" ab dem 2. März 2015 übernahm ich den vierten Teil: Festigung, Coaching - und Business Excellence.

24. März 2015: "Moment of Excellence und Submodalitäten", "Die Macht der positiven Abweichungen oder: Kreativität mit beschränkten Ressourcen" und "An die Arbeit: Die Dinge erledigen / David Allen" Drei Vorträge beim Arbeitstreffen zum Leitthema "Denken" von OWL-Mitarbeiterideen in Paderborn.

27. Februar 2015: Einfluss von Gestaltungsparametern des Ideenmanagement auf Anzahl und Nutzen der Verbesserungsvorschläge. Vortrag vor dem 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 25. bis 27.02.2015 in Karlsruhe.

25. Februar 2015: Gemeinsam mit Gottfried Richenhagen: Mehr als 20 Jahre Arbeitsfähigkeitsforschung - Was ist daran relevant für die Praxis? im Rahmen des Workshops "Arbeitsfähigkeit - Neuere Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung für den öffentlichen Sektor" auf dem 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 25. bis 27.02.2015 in Karlsruhe.

19. November 2014: Wissen in Business Excellence Modellen. Vortrag auf den Stuttgarter Wissensmanagement-Tagen 2014.

26. Juli 2014: Letzte Worte eines Management-Papstes: Wie ein Lebenswerk auf einen Begriff reduziert wird. Vortrag im Rahmen der Tagung "Letzte Worte - Letzter Wille" an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

3. Juli 2014: Betriebliches Gesundheitsmanagement - eine aktuelle Herausforderung im demografischen Wandel. Vortrag im Rahmen des Stuttgarter Gesprächs zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

5. Juni 2014: Wie kommt das Ideenmanagement zu vielen guten Ideen? Vortrag auf dem KOMET praxisForum in Besigheim.

22. Mai 2014: Der Mitarbeiter als Mensch. Vortrag bei der Ideen-Managementtagung des ÖPWZ - Österreichisches Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrums in Wien.

14. März 2014: Das Haus der Arbeitsfähigkeit und das EFQM-Modell der Business Excellence - Wie passt das zusammen? Vortrag im Rahmen der Poster-Session des 60. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 12. bis 14. März 2014 in München: "Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft".

20. Januar 2014: Was lässt sich von Business-Exzellenz-Modellen für das persönliche Handeln lernen? Vortrag vor dem Lions Club Düsseldorf.

16. Oktober 2013: Nicht nur Jugend forscht: Erfolgreiche Innovation mit älteren Belegschaften. Vortrag im Rahmen der 5. Mannheimer Gespräche: »Demografischer Wandel: Die Krise des 21. Jahrhunderts oder Sturm im Wasserglas?«

Vorträge bis 2012

Mitgliedschaften

Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA)

Deutsche Gesellschaft für Demographie (DGD)

Das Demographie Netzwerk (ddn)

Gesellschaft für Organisation (gfo)

Deutsche Fitnesslehrer Vereinigung

Fachgruppe "Arbeit und Gesundheit" der Initiative Neue Qualität der Arbeit INQA

Verein für Dithmarscher Landeskunde (VDL)

Kontakt

Prof. Dr. Hans-Dieter Schat

Mulanskystraße 23, 60487 Frankfurt am Main, Tel. 069 97945915, Mail@HDSchat.de